Register Anmeldung Kontakt

Ukrainisches Fußfetisch geschichte, das Männer für Nutschen sucht

Ich traf mit ihr zusammen, als wir beide im Supermarkt nach der letzten Dose Tomaten griffen und mein Blick verfing sich etwas zu lang auf ihren wunderschönen langen Zehen, die vorn aus ihren gelben Peeptoes heraus ragten und die auffallend rot lackiert waren.

leidenschaftlicher jugendlich meghan.

Online: Jetzt

Über

Seit ein paar Monaten habe ich einen neuen Freund und ich bin total verliebt. Es ist nicht so wie immer, ich glaube, er ist die Liebe meines Lebens.

Name: Sarene
Alter: 42

Views: 39660

Danke dir vielmals… Hm, am besten heute so gegen 21 Uhr? So verabschiedeten wir uns in aller Förmlichkeit und sie ging tatsächlich nur eine Haustür weiter. Du wirst kein Wort sagen, ist das klar? Du willst doch mein Sklave sein…. Ich philosophierte also mit mir selbst, bis ich ein Gewicht auf meinem Glied spürte. Ich nickte und sie grinste breiter. Ihr Geschmack war eine ganz neue Erfahrung für mich und ich begann die Situation zu akzeptieren, mehr noch, ich begann zu meiner Verwunderung gefallen daran zu finden.

Es gab meiner Meinung nach, nur die Möglichkeit den PC aufzuschrauben und einen Blick hinein zu werfen.

einsam gal ryann

Darf ich dich daran erinnern, dass du MIR gehörst? Als hätte meine Herrin dies gemerkt, legte sie ihre Beine nach Hinten, sodass sie mein Glied mit ihren Zehen greifen konnte. Dann als es an der Zeit war, machte ich mich auf um meine Abmachung einzuhalten, packte Schlüssel und vorsichtshalber Portemonnaie in meine Hosentasche.

Fussfetisch geschichten tag

Da er nicht an einer Mehrfachsteckdose angeschlossen war, galt es nun zu ergründen, warum kein Strom die viele Elektrik betreiben wollte. Doch etwas war neu. Wie dem auch sei, es gab wohl niemanden an diesem Tag, der nicht geschwitzt hatte, egal wie stark der Ventilator blies. Du magst es doch, hm? Minute um Minute ritt sie mich weiter und das klatschen zwischen unseren Becken wurde lauter und lauter.

Und nun wirst du mir auf deinen Knien folgen. Was ist schon normal? Und jetzt danke deiner Herrin für die hohe Gunst die sie dir erwiesen hat. Ich leistete ihren Befehlen folge, unfähig einen klaren Gedanken zu fassen oder gar zu widersprechen. Ich war also alleine zu Hause, ich hatte genug Zeit, Geld und Kenntnisse um im Haushalt alleine klarzukommen. Aber verstohlen und schüchtern wie ich war, lag mir nichts ferner, als eine Frau auf eben diese Objekte meiner Begierde anzusprechen.

Egal wie sehr ich den Gedanken wendete und wälzte, sie behielt recht und das nagte an mir, ich lag also dort und redete kein weiteres Wort. Du kommst nicht, bevor ich gekommen bin, ist das klar? Dein Sklavenschwanz ist genau das was ich brauche. Die Strapazen eines Tages.

Fußfetisch Geschichte #16 - \

Meine Herrin pumpte auf meinem harten, langen Geschlechtsteil wie auf einem Gaspedal und als mein Kreislauf wie kommandiert beschleunigte, war ich sicher, DASS sie meine Herrin war. Neben mir stand auf einmal und wie aus dem Nichts meine NachbarinPatricia Arendt — Das war ihr Name. Wie konnte das sein? Sie stellte sich über mein Gesicht und ich konnte zum ersten Mal ihre perfekt rasierte Spalte sehen, die sich durch ihre Haltung nur minimal auftat. Doch als es Abend wurde, schien mir die Temperatur angemessen, um wieder ins Haus zurückzugehen und mich nicht weiter meinen Träumereien hinzugeben.

Ich nahm ihren Geschmack und Geruch auf wie ein Süchtiger und sah ihr dann zu wie sie sich erhob. Meine Kehle schnürte sich zu und ich leckte nicht weiter, was Frau Arendt wohl nicht weiter interessierte. Lassen sie mich in Ruhe! Danke Herrin. Angewidert von mir selbst, sah ich trotzdem ein, dass sie Recht hatte. Ich saugte eckstatisch an ihren Zehen, während ich hart von ihr geritten wurde, was ihr immer wieder ein stöhnen entlocken konnte.

Slutty Mütter Milani.

Diesen Anblick werde ich wohl nie vergessen: Ein sonnengoldener Teint, aber hellere Sohlen. Meine Herrin geriet immer mehr in erregtes Stöhnen und das Zittern ihres Körpers verriet mir bei einem erregten Aufschrei, dass sie kam. Oder warum guckst du so traurig?

Mein fußfetisch

Sie hielt ein Halsband in einer Hand, an dem eine lange, dünne aber massiv aussehende, silberne Kette befestigt war und in der Anderen weiteres Material, um die Bewegungsfreiheit eines Menschen massiv einzuschränken. Ich streckte ihr meine Zunge entgegen, worauf mein Kopf aus ihrer Umklammerung entlassen wurde und mich ihr Becken langsam zu Boden drückte. Wie soll ich denn so ihren Computer reparieren? Wie ist das? Ich sah wie Frau Arendt alle Rollläden schloss und dann bei gedämpftem Licht in einem langen Nachthemd an die Bettkante trat. Du wirst jedem meiner Wünsche bedingungslos Folge leisten.

Ich hatte Schulferien und meine Mutter war über die gesamten Sommerferien in Kur gefahren. Sie machte die Halskette an einem Pfosten des Bettes fest und als ich mir den Hals rieb, der nun doch zu schmerzen begann, packte sie meine Hand und kettete sie ebenfalls ans Bett indem sie eine Handschelle zur Hilfe nahm. Ich fragte mich, was sich wohl in dem geschlossenen Schuhwerk verbarg, was schon des Öfteren meine Blicke auf sich gezogen hatte.

Hatte ich das richtig verstanden? Ich tat dies mit aller fachmännischen Kenntnis, wozu ich unter den Tisch kriechen musste, auf dem der Bildschirm und die Tastatur sich befanden. Scheinbar war sie eine Verkörperung dieses Stereotyps.

Hot Teen Summer.

Ich suchte nach einer Tür die einen Spalt offen stand und fand eine lächelnde Frau Arendt, die bereits in deren Rahmen stand um mich zu empfangen. Ich fühlte mich missbraucht, geschändet, gedemütigt aber glücklich!? Ich wagte immer noch nicht einen Blick zu riskieren, aber das musste ich auch nicht, denn jetzt überschlugen sich die Ereignisse. Runter von mir! Ich hatte Angst einmal in ihr, nie mehr aus ihr heraus zu können. Ich verfiel dieser Frau jede Sekunde mehr und verlor die Kontrolle über meinen Willen.

Meine Herrin war scheinbar fertig, ich schaute auf und dort stand sie, im Bademantel, mit den Händen einmal mehr in die Hüften gestemmt. Ich habe keine Lust dir ständig zu sagen, dass du mir nichts entgegenzusetzen hast! Und das war das, was mich am meisten verwunderte: Wie konnte ich mich glücklich fühlen, obwohl gerade etwas mit mir getan wurde, was ich nicht wollte?

Fußfetisch geschichten

Ich schaute benebelt herauf zu ihr, meine Nachbarin stand breitbeinig über mir und stemmte die Hände in die Hüften, als sie streng auf mich herabblickte. Ich verneinte, da ich weder durstig noch hungrig war und übertrat die Schwelle in ihr persönliches Reich. Ein Stuhl wurde über meinen Körper gehoben, sodass ich zwischen den Stuhlbeinen gefangen war. Ich erstarrte.

Sexuelle Frauen Alia.

Ich fand den PC vor und prüfte ihn zu allererst auf seine Funktionalität beim einschalten. War ich für sie eine Art Nutz- und Haustier? Ich drückte den Schalter und es passierte…. Ich wollte Einspruch erheben, aber als ich gerade meinen Mund öffnete, ruckte sie an der Kette und was ich hervorbrachte war nicht mehr als ein stranguliertes Gurgeln.

Oder wollte ich es vielleicht mehr als alles andere und mein Gewissen sagte mir nur, dass es nicht richtig war. Frau Arend packte mich harsch im Nacken und riss meinen Kopf hoch zwischen ihre Schenkel, sodass meine Lippen genau gegen die ihren dort unten gedrückt wurden. Sie nahm ihre Kleidung und ging in den Flur, während ich verwirrt liegen blieb wo ich lag. Ich sah mein helleres Glied immer wieder in ihren etwas dunkleren Leib verschwinden, wie ihr Becken auf mir auf und ab glitt und ihre Feuchtigkeit sich auf mir verteilte, jede Bewegung wurde von einem leisen schmatzenden Geräusch begleitet und ich verlor immer mehr die Kontrolle über mich und meinen Willen.

Von dieser kompletten Reizüberflutung abgelenkt merkte ich nicht, wie meine Hose geöffnet wurde, bis ich ihre Stimme wieder hörte:. Ich wendete rasch meinen Blick ab, nicht ohne Prüfend die Richtung ihres Blickes abzuschätzen. Sie sah mich erwartungsvoll an und ich schloss meine Augen verkrampft, gedemütigt und….

Meine wahre fußfetisch geschichte

Wie gefällt es dir einer Frau als Teppich zu dienen? Ihre Ferse hob sich perfekt von der restlichen Sohle ab und trieb mir das Blut zwischen die Beine, ohne dass sie mich auch nur berührte. Das ist doch nicht normal. Bin ich ein Hund, den man irgendwo anketten kann oder was? Ich betrat die Kühle des Hausflures, der mir obwohl er mir fremd war vertraut erschien, weil er genau wie der Hausflur aufgebaut war in dem ich wohnte. Tat es. Andererseits konnte ich auch nicht sagen, dass mich der Geruch an sich angewidert hätte.

An der Haustür jedoch angelangt schien mir das Schicksal jedoch mit klackernden Absätzen einen Strich durch die Rechnung machen zu wollen. Diese Frau meinte es ernst und sie wollte mich als Objekt ihres Fetisches und war bereit sogar zu drohen. Ich werde extra für dich auf der Arbeit Wollsocken und Stiefel tragen und danach noch mit einer Kollegin joggen gehen. Bis deine Mutter wieder da ist, wohnst du bei mir.

Sexuelle Frauen Alessia.

Ich stöhnte auf, denn egal wie skurril diese ganze Situation auch war, egal wie absurd und bizarr das alles wirkte… Ich wurde von Sekunde zu Sekunde unverkennbar erregter. Victor… Richtig!?